Lackier- und Verarbeitungshinweise

Vorbereitung zur Lackierung - Lackierung ausführen
(Motor – Getriebe – Achsen - Felgen)

  1. Arbeitsgang – Entfetten
    Entfettungsmittel mit Pinsel oder Sprühgerät auftragen (Ätzgefahr). Ca. 30 Minuten einwirken lassen , dann mit dem Hochdruckreiniger –am Besten heiß- absprühen.
    Produkt: Entfettungsmittel
    Verbrauch: 1 Liter

  2. Mechanische Reinigung
    Restverschmutzung, wie hartes Fett usw. oder Rost mit Stilspachtel, Schraubenzieher, Dreikantschaber und Schleifmaschine entfernen.

  3. Nach-Reinigen!
    Arbeitsgang 1 wiederholen.
    Durch das Entfettungsmittel wird der Untergrund noch zusätzlich chemisch geraut.

  4. Arbeitsgang – Abdecken
    Die nicht zu lackierenden Teile sind abzudecken.

  5. Arbeitsgang – Grundieren
    Kunstharz-Haftgrund auf zweimal, aber nur deckend aufspritzen oder rollen. Spritzpistole mit der Düse 1,3 mm– 1,5 mm verwenden. Kunstharz-Haftgrund nicht als Füller verwendbar!
    Trockenzeit ca. 2 Stunden, max. 24 Stunden, dann gleich den Lack auftragen.
    Bei Überschreitung der Trockenzeit sollte vor dem Lackieren wieder geschliffen werden. Schleifpapier mit Korn P400 verwenden (Naßschleifpapier)
    Produkt: Kunstharz-Haftgrund rot oder grau
    Verbrauch: 1 – 2 kg

  6. Arbeitsgang – Lackieren
    Kunstharz-Lack spritzfertig zubereiten und vorspritzen (sämtliche Ecken, Kanten, Schrauben usw.). Spritzpistole mit der Düse 1,3 mm – 1,5 mm verwenden. Nach einer Ablüftungszeit von ca. 30 Minuten ersten Spritzgang wiederholen, jedoch etwas mehr Lack auftragen.
    Produkt: 
    Spezialverdünnung 
    Verbrauch:
    Ca. 10 % - 20 % der Lackmenge Spezialverdünnung.
    Produkt:
    Kunstharz-Lack 
    Spezialverdünnung
    Oder Härterverdünnung
    Verbrauch:
    1,0 Liter – 2,0 Liter Kunstharz-Lack
    Ca. 10 % - 20 % der Lackmenge Spezialverdünnung oder Härterverdünnung.

  7. Trockenzeit
    Staubtrocken nach 30 – 60 Minuten
    Montagefest nach 12 – 24 Stunden
    Es kann dem Kunstharz-Lack eine Härterverdünnung (Trocknungsbeschleuniger) im Austausch gegen die Spezialverdünnung beigegeben werden, der die Trocknungszeit entsprechend verkürzt.
    Produkt: Härterverdünnung
    Verbrauch ca. 10 % - 20 % der Lackmenge
    Alle Angaben bei 20° Celsius.
    Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung grundieren oder lackieren!

  8. Arbeitsgang - Sandstrahlen
    Bei sandgestrahlten Teilen entfällt Arbeitsgang 1-2-3.


 

Vorbereitung zur Lackierung, Lackierung ausführen!
(Motorhaube, Tank, Kotflügel, Sitz)

  1. Arbeitsgang – Entfetten
    Entfettungsmittel mit Pinsel oder Sprühgerät auftragen (Ätzgefahr). Ca. 30 Minuten einwirken lassen , dann mit dem Hochdruckreiniger –am Besten heiß- absprühen.
    Produkt: Entfettungsmittel
    Verbrauch: 1 Liter

  2. Arbeitsgang – Schleifen
    Oberflächen außen im Sichtbereich am Besten metallisch blank und glatt schleifen, innen nur matt schleifen, Rost komplett entfernen. Dellenrückformen und kleine Unebenheiten mit Polyesterspachtel ausgleichen.
    Vor dem Spachtelauftrag mit Spezialverdünnung Fläche reinigen.
    Produkt: Polyesterspachtel
    Verbrauch nach Bedarf.

  3. Arbeitsgang – Nachreinigen
    Entweder Arbeitsgang 1 wiederholen oder
    Mit Spezialverdünnung reinigen.

  4. Arbeitsgang – Grundieren – Füllprimer
    Wenn kein Füllprimer aufgetragen werden soll, Teile komplett mit Kunstharz-Haftgrund auf zweimal nur deckend aufspritzen. Spritzpistole mit der Düse 1,3 mm – 1,5 mm verwenden.
    Trockenzeit ca. 2 Stunden – max. 24 Stunden, dann gleich den Lack auftragen.
    Bei Überschreitung der Trockenzeit sollte vor dem Lackieren wieder geschliffen werden. Schleifpapier mit Korn P400 verwenden.
    Produkt:
    Kunstharz-Haftgrund rot oder grau
    Verbrauch ca. 2,0 kg – 3,0 kg
    Wenn Füllprimer außen aufgetragen werden soll, Teile zuerst innen auf zweimal grundieren (mit Kunstharz-Haftgrund wie beschrieben) und dann gleich außen 3 – 4 Schichten Füllprimer im 15 Minuten-Takt aufspritzen. Düsengröße 1,8 mm – 2,0 mm verwenden.
    Im Idealfall gleich am nächsten Tag nur den Füllprimer außen mit Schleifpapier Korn P400 naßschleifen, trocknen, reinigen und dann alles innen und außen lackieren.
    Produkt:
    2K-Füllprimer M.V.: 4:1 (1 Liter = ca. 1,6 kg)
    2K-Härter M.V.: 4:1 
    Verbrauch:
    1,0 Liter 2k-Füllprimer M.V.: 4:1
    0,25 Liter 2K-Härter M.V.: 4:1

  5. Arbeitsgang –Lackieren
    Kunstharz-Lack spritzfertig zubereiten, einmal alles vornebeln, ca. 15 Minuten Ablüftzeit einhalten, dann zweiten Spritzgang deckend auftragen. Nach einer weiteren Ablüftzeit von ca. 30 Minuten dritten Spritzgang mit etwas mehr Lack auftragen.
    Spritzpistole mit der Düse 1,3 mm – 1,5 mm verwenden.
    Der Untergrund muß absolut glatt sein, ansonsten leidet nach der Trocknung die Oberfläche, sie erscheint dann matt und rauh.
    Produkt:  Kunstharz-Lack 
    Verbrauch ca. 2-3 Liter
    Spezialverdünnung
    Ca. 10 % - 20 % der Lackmenge
    Oder Härterverdünnung
    Ca. 10 % - 20 % der Lackmenge.

  6. Trockenzeit
    Staubtrocken nach 30 – 60 Minuten
    Montagefest nach 12 – 24 Stunden
    Es kann dem Kunstharz-Lack eine Härterverdünnung (Trocknungsbeschleuniger) im Austausch gegen die Spezialverdünnung beigegeben werden, der die Trocknungszeit entsprechend verkürzt.
    Produkt: Härterverdünnung
    Verbrauch ca.  10 % - 20 % der Lackmenge
    Alle Angaben bei 20° Celsius.
    Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung grundieren oder lackieren!

  7. Arbeitsgang Sandstrahlen
    Bei sandgestrahlten Teilen entfällt Arbeitsgang 1 und teilweise 3.
    Vorsicht beim Strahlen der Motorhaube – sie kann durch unvorsichtiges Strahlen instabil werden!

     

2K-Lacke Mischungsverhältnis (M.V.) 2:1

Bei der Verwendung von 2K-Acryllacken ist nur der Kunstharz-Haftgrund durch den
2K-AC-Haftgrund auszutauschen, der jedoch mit einem Spritzgang aufgetragen wird.

Internetshop by Gambio.de © 2017
08856